Heli-Skiing in Kanada


In Kooperation mit Canadian Mountain Holidays (CMH)


Canadian Mountain Holidays, kurz CMH Heli-Skiing, bietet den passionierten Tiefschneefahrern weltweit das umfassendste Heli-Ski-Erlebnis.

Im Preis enthalten sind:

  • Die Unterkunft
  • Alle Mahlzeiten, Imbisse und nichtalkoholische Getränke
  • Begleiteter Transport vom Flughafen Calgary ins Skigebiet und zurück; ein Vertreter von CMH ist bei der Ankunft und Abreise immer für Sie da
  • A.C.M.G. - und U.I.A.G.M.- geprüfte Bergführer
  • Benutzung der speziell angefertigten Heli-Ski
  • Inanspruchnahme aller CMH-Einrichtungen (Sauna, Jacuzzi, etc.)
  • Gebrauch der Lawinen-Transceiver

Garantierte Ski-Höhenmeter:

  • 7-Tagewoche 30.500 HM
    (In Zusammenarbeit mit Aero-Ski-Reisen)

Termine 2017

Mitte Dezember bis Ende April!

Bitte prüfen Sie vorab die Verfügbarkeit
telefonisch unter +49 8322 8000 980
Jetzt Anfragen

Details zur Tour

Technik:   Details anzeigen

Kondition:   Details anzeigen

Leicht   

Verschneites, wegloses Gelände, mäßige Steilheit (Neigung bis ca. 30°) im Aufstieg und in der Abfahrt, kurze steile Einzelpassagen sind möglich. Parallelschwung auf einer mittelschweren (roten) Piste ist Voraussetzung. Erfahrung im Skitourengehen ist nicht erforderlich.

Mittel   

Verschneites Hochgebirge mit Gipfelbesteigungen, mittlere Steilheit (Neigung bis ca. 35°) im Aufstieg und in der Abfahrt, längere steile Einzelpassagen oder Querungen sind möglich. Beherrschen der Spitzkehre im Aufstieg sowie Parallelschwung auf allen Pisten und Abfahrtstechnik in allen Schneearten sind Voraussetzung. Kenntnisse im Umgang mit dem LVS-Gerät sind von Vorteil.

Schwer   

Hohe Alpenpässe, Gletscher und Besteigung hochalpiner Gipfel, evtl. mit Steigeisen und/oder angeseilt am langen oder kurzen Seil, steile Aufstiege und Abfahrten (Neigung bis ca. 40° und mehr) mit längeren steilen Einzelpassagen oder Querungen. Skitourenerfahrung, Beherrschen der Spitzkehre im Aufstieg sowie Parallelschwung auf allen Pisten und Abfahrtstechnik in allen Schneearten sind ebenso Voraussetzung wie Kenntnisse im Umgang mit dem LVS-Gerät.

Leicht   

Auf- und Abstiege bis zu 600 hm,
Gesamtgehzeit (echte Gehzeit ohne Pause) bis zu 5h,
Gehzeit ohne Pause (Trinkpausen ausgenommen) 1h

Mittel   

Auf- und Abstiege bis zu 1.200 hm,
Gesamtgehzeit (echte Gehzeit ohne Pause) bis zu 7h,
Gehzeit im Aufstieg ohne Pause (Trinkpausen ausgenommen), bis 2,5 h

Schwer   

Auf- und Abstiege bis zu 1.600 hm und mehr,
Gesamtgehzeit (echte Gehzeit ohne Pause) bis 9h und mehr
Gehzeit im Aufstieg ohne Pause (Trinkpausen ausgenommen), bis 3,5 h

Welche Bergwanderung ist für Sie geeignet? Machen Sie den Test.       Info herunterladen & drucken

Leistungen:

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Partner

Damit Ihre Tour zum vollen Erfolg wird, empfehlen wir Ihnen
→ Ausrüstung und Produkte unserer Partner.

Unverspurte Hänge in Pat Creek Todd im tief verschneiten Wald Tip Top Thia im Tiefschnee Steep and Deep - Tiefer Pulver - Face Shots Statt Skilift nehmen wir den Hubschrauber Sonnige Abfahrt Rabbit South Pat Creek- CMH Monashees Sonnenaufgang in den Monashees Soards Panorama Snow Surfer - Bonanza Soards Creek Snow Safety Guide Spur von der Abfahrt Powder Bowl Ride - North Area -CMH Monashees Skidepo vor der Lodge Riesige Zedernstämme im Nagle Creek - CMH Monashees Pulverschnee soweit das Auge reicht Monashee Mountains mit Columbia River Mittagspause - Everglades Mit Ski sinkt man weniger weit ein Jeder ist glücklich im Columbia Valley - CMH Monashees In den Bugaboos Großer Oberflächenreif auf dem Schneeraster Glücklich schätzt sich wer über den Wolken ist Doctor Deep im Deep Powder Die Ski warten schon auf das nächste Abenteuer Die nächste Gruppe ist am Start - CMH Monashees Der letzte Pick-up von Elevator zurück zur Monashee Lodge Der Helikopter Bell 212 bringt die Skifahrer zur Landung Wo ist der Snowboarder Da ist er Carven im Pulverschnee Breite Ski helfen im tiefen Schnee Blick von der Bugaboo Lodge auf Snowpatch Blick auf Harlem Peak North Area - CMH Monashees Blick auf Bugaboo Spires Blick auf Big Ugly Auch Snowboarder genießen den Pulverschnee Am abendlichen Lagerfeuer bei der Lodge Abflug von der Abfahrt Fred North Area - CMH Monashees Abfahrt im Pat Creek Abendstimmung vor der CMH Monashee Lodge mit Blick auf Big Ugly Abendstimmung im verbrannten Wald Abendlicher Blick auf die Rocky Mountains Endlose Tiefschneehänge Auf geht's zur nächsten Abfahrt Hubschrauber im Anflug Auch Robin genießt den Tiefschnee

Weitere Skitouren

Skitour auf den Gipfel

Ötztal – Skidurchquerung

Skitourenwoche mit Besteigung der Wildspitze (3.772m)

Technik:
Kondition:
825,00 €
für 6 Tage
Anlegen einer Aufstiegsspur

Skitourenkurs Allgäuer Alpen

3-Tageskurs für Einsteiger

Technik:
Kondition:
445,00 €
für 3 Tage
Mit dem Flugzeug erkundeten wir die optimale Route für unsere Skitransalp, hier überfliegen wir die erste Etappe

Ski-Transalp

Mit dem Flugzeug erkundeten wir die optimale Route für unsere Skitransalp, hier überfliegen wir die erste Etappe

Technik:
Kondition:
945,00 €
für 5 Tage

   Schwierigkeitsbewertung

Es ist sehr schwer eine pauschale Einteilung der Touren und Kurse vorzunehmen, da dies immer auf subjektivem Empfinden basiert. Um jedoch Anhaltspunkte zu geben, haben wir für jede Tour eine von fünf Schwiereigkeitsgraden zugeordnet. Gerne stehen wir Ihnen bei weiteren Fragen zur Verfügung.

   Sommer-Touren:

leicht - für sportliche Anfänger
mittel - Voraussetzung: Bergerfahrung von Vorteil, durchschnittliche Kondition, Trittsicherheit.
anspruchsvoll - Voraussetzungen: Bergerfahrung. gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Für Gletscherbegehungen ist keine Erfahrung notwendig. Für Klettersteig-neulinge geeignet.
sehr anspruchsvoll - Voraussetzungen: Bergerfahrung, sehr gute Kondition, Schwindel-freiheit und Trittsicherheit, Umgang mit Steigeisen und Pickel. Leichte Kletterstellen sind möglich.
schwer - Voraussetzungen: Erfahrung im Hochgebirge, ausgezeichnete Kondition, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, gute Steigeisentechnik, Schwierige Kletterstellen sind möglich.
 

   Winter-Touren:

leicht - für sportliche Anfänger geeignet. Voraussetzung: Parallelschwung auf der Piste.
mittel - Voraussetzungen: Parallelschwung auf der Piste, Aufstieg bis 800 Hm.
anspruchsvoll - Voraussetzugen: Skitourenerfahrung, Abfahrtstechniken in allen Schneearten, Aufstieg bis 1.200 Hm.
sehr anspruchsvoll - Voraussetzungen: Skitourenerfahrung, gute Kondition, Abfahrtstechniken in allen Schneearten, Aufstieg bis 1.500 Hm
schwer - Voraussetzungen: Skitourenerfahrung im Hochgebirge, ausgezeichnete Kondition, sichere Abfahrtstechnik in allen Schneearten und Steilheiten, Umgang mit Pickel und Steigeisen, Aufstieg bis 2.000 Hm.

Jede Tagesetappe ist in 6 Abschnitte eingeteilt. Wir verwenden die Schwierigkeitsbewertung von Wanderwegen des Deutschen Alpenvereins.

    Einfache Bergwege

Einfache Bergwege sind überwiegend schmal, können steil angelegt sein und weisen keine absturzgefährlichen Passagen auf.

Einfache Bergwege Einfache Bergwege

    Mittelschwere Bergwege

Mittelschwere Bergwege sind überwiegend schmal, oft steil angelegt und können absturzgefährliche Passagen aufweisen. Es können zudem kurze versicherte Gehpassagen (z.B. Drahtseil) vorkommen.

Mittelschwere Bergwege Mittelschwere Bergwege

    Schwere Bergwege

Schwere Bergwege sind schmal, oft steil angelegt und ab- sturzgefährlich. Es kommen gehäuft versicherte Gehpassagen und/oder einfache Kletterstellen vor, die den Gebrauch der Hände erfordern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich.

Schwere Bergwege Schwere Bergwege

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserer Klassifizierung eine Hilfe zur Selbsteinschätzung geben können. Nicht berücksichtigen können wir äußere Faktoren wie das Wetter (Wettersturz, Hitze, Regen, Schnee, Sturm, Gewitter, etc.) oder unvorhersehbare Gefahren (Stein- oder Eisschlag, Überflutung, Lawinen, etc.). Absolute Sicherheit gibt es im alpinen Gelände nicht und gerade diese äußeren Faktoren können den Schwierigkeitsgrad einer Tour stark verändern. Die hier aufgeführte Schwierigkeitsbewertung gilt deshalb für trockene, sommerliche Witterungsbedingungen. Auch Schwindel- freiheit und/oder Probleme mit großer Höhe sind individuell zu berücksichtigen. Durch unsere Einteilung in 6 Abschnitte können Sie sehen, wann sich die Schwierigkeit im Verlauf der Tour ändert.
Schwierigkeitsbewertung herunterladen & drucken

Jede Tagesetappe ist in 6 Abschnitte eingeteilt.

    Leichte Hochtour

Begehen von flachen Gletschern, Schnee- und Geröllfeldern sowie Fels- und Blockgelände (Neigung bis ca. 30°), angeseilt am langen Seil wegen Spaltensturzgefahr. Hochtourenerfahrung ist nicht erforderlich. Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und leichtes Alpinklettern im I. Schwierigkeitsgrad sind von Vorteil.

Einfache Hochtour Einfache Hochtour

    Mittelschwere Hochtour

Begehen von flachen Gletschern, Schnee- und Geröllfeldern sowie Fels- und Blockgelände (Neigung bis ca. 40°), angeseilt am langen oder kurzen Seil wegen Spaltensturz- und Absturzgefahr. Hochtourenerfahrung ist von Vorteil. Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Alpinklettern im II. Schwierigkeitsgrad sind Voraussetzung.

Mittelschwere Hochtour Mittelschwere Hochtour

    Schwere Hochtour

Begehen von flachen Gletschern, Schnee- und Geröllfeldern sowie Fels- und Blockgelände (Neigung über 40°), angeseilt am langen oder kurzen Seil wegen Spaltensturz- und Absturzgefahr. Hochtourenerfahrung sowie Kenntnis und Anwendung von Frontalzackentechnik und Sicherungstechnik sind ebenso Voraussetzung wie Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Alpinklettern im III. Schwierigkeitsgrad.

Schwere Hochtour Schwere Hochtour

Wieso zu OASE-AlpinCenter?

Wir bieten seit über 25 Jahren Bergerlebnisse an.

Alle unsere Berg- und Skiführer sowie
Bergwanderführer sind staatlich geprüft.

Für uns steht Ihre Sicherheit im Vordergrund.

Unsere Touren sind rundum professionell organisiert.

Unser Standort ist unsere Stärke -
in Oberstdorf direkt am Bahnhof.

Wir lieben unsere Arbeit und möchten Ihre Freizeit zum Erlebnis machen.

×